Teichpflanzen kaufen

Welche Teichpflanzen kaufen?

Ein Gartenteich, der schön angelegt wurde und dessen Ufer mit einer schönen Teichbepflanzung besticht, ist für jeden Garten eine klare Aufwertung.

Doch Teichbepflanzung dient nicht nur der reinen Optik. Pflanzen am Teich binden Nährstoffe, weswegen Teichpflanzen gegen  Algen im Teich helfen und  zu klarem Wasser führen.

Teichpflanzen kaufen sollte allerdings wohlüberlegt sein. Nicht jede Wasserpflanze eignet sich für jede Teichzone. Auch sind verschiedene Teichpflanzen unterschiedlich anspruchsvoll.

Teichbepflanzung kann man nach folgenden Arten unterscheiden:

  • Uferpflanzen
  • Sumpfzonenpflanzen
  • Tiefwasserpflanzen
  • Unterwasserpflanzen
  • Schwimmpflanzen

An diesen Bezeichnungen können Sie bereits erkennen, dass Sie Teichpflanzen nicht einfach im Gartenteich platzieren können, wie es Ihnen rein vom Aussehen her gefällt. Viel mehr muss man darauf achten, welche Teichzone zu der jeweiligen Pflanze passt.

Im Folgenden möchten wir Ihnen zu jeder Teichzone ein Paar passende Pflanzen präsentieren.

Die Uferpflanzen

Die Teichbepflanzung der Uferzone dient in erster Linie dazu, den Teich natürlich schön aussehen zu lassen.

Denn nichts sieht unschöner aus als ein Gartenteich bei welchem die Teichfolie noch zu sehen ist.

Sumpfdotterblume (Caltha palustris)

sumpfdotterblume

Die Sumpfdotterblume  besticht mit ihren knallgelben, leuchtenden Blüten.

Sie steht bis zu 10 cm tief und kann bis zu 30 cm hoch blühen. Sie bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Sie gehört zu den Frühjahrsblühern und blüht im April - Mai. Die Sumpfdotterblume ist winterhart.

Sumpfcalla (Calla palustris)

Sumpfcalla

Die Sumpfcalla wird auch Drachenwurz genannt. Sie bildet eine weiße, trichterförmige Blüte. Sie wächst 20 bis 30 cm hoch. Sie benötigt einen feuchten Boden und einen schattigen bis halbschattigen Standort. Ihre Blütezeit ist von Mai - Juli. Sumpfcallas  sind winterharte Teichpflanzen.

Achtung: Ihre roten Beeren sind giftig!

Blutweiderich  (Lythrum salicaria)

Blutweiderich

Der Blutweiderich bildet wunderschöne, purpurfarbene Blütenstände. Er kann über einen Meter hoch wachsen und steht gerne an einem sonnigen Standort. Er ist sehr anspruchslos, was du Bodenbeschaffenheit betrifft. Seine Blütezeit ist zwischen Juli und September. Der Blutweiderich ist eine winterharte Teichpflanze.

Gauklerblume  (Mimulus luteus)

gauklerblume

Die Gauklerblume ist eine wunderschöne goldgelbe Teichpflanze die sich gut für den Teichrand eignet.

Sie hat ihre Hauptblütezeit zwischen Juni und August. Sie bevorzugt einen sonnigen bis halschattigen Standort mit eine Wassertiefe bis zu 10 cm.

Die Gauklerblume ist nur bedingt winterhart. Grade jüngere Pflanzen benötigen unter Umständen einen Frostschutz.

Die Sumpfzonenpflanzen

Sumpfzonenpflanzen wachsen im Gegensatz zu den Teichpflanzen der Uferzone in etwas tieferem Gewässer von 10 bis 30 cm.

Sie wurzeln in stark nassem oder überflutetem Boden, blühen jedoch oberhalb der Wasseroberfläche.

 

Wasserschwertlilie (Iris kaempferi)

wasserschwertlilie

Die Wasserschwertlilie kann mit ihren Violetten Blüten bis zu 80 cm hoch wachsen.

Sie bevorzugt einen sonnigen Standort und blüht von Juli bis August.

Eine Wassertiefe von 5 bis 50 cm ist für diese Teichpflanze ideal.

Wasserschwertlilien sind winterharte Teichpflanzen.

Scheidiges Wollgras (Eri. vaginatum)

scheidiges wollgras

Scheidiges Wollgras  bildet weiße, flauschige Blüten.

Es liebt sonnige Plätze und eine Wassertiefe bis zu 10 cm.

Diese Teichpflanze wächst meist bis zu einer Höhe von 30 cm heran.

Scheidiges Wollgras ist winterhart.

 

 

Tannenwedel (Hippuris vulgaris)

tannenwedel

Tannenwedel ragen mit ihren tannenähnlichen grünen Nadeln bis zu 40 cm aus dem Wasser.

Zu den Teichpflanzen gegen Algen gehört diese Wasserpflanze eindeutig.

Sie filtert Nährstoffe aus dem Wasser und sorgt für klares Wasser.

Sie steht gerne an sonnigen bis halbschattigen Standorten mit einer Wassertiefe von 30 bis 60 cm.

Tannenwedel gehören zu den winterharten Pflanzen am Teich.

 

Kalmus (Acorus Cultivars)

Kalmus

Der Kalmus bildet im Juni und im Juli bräunliche Kolben aus.

Kalmus gehört zu den Gräsern und steht gerne sonnig oder im Halbschatten.

Kalmus ist winterhart bis minus 20 Grad.

 

 

Die Tiefwasserpflanzen

Zu den bekanntesten Tiefwasserpflanzen gehören die Schwimmblattpflanzen wie zum Beispiel die Seerose. Diese bieten mit ihren großen Blättern Schatten für die Teichoberfläche und können so das Algenwachstum einschränken.

Die Wurzeln der Tiefwasserpflanzen müssen wie es der Name schon verrät, sehr tief im Wasser stehen.

Seerose (Nymphaea)

Seerose

Die Seerose ist aufgrund ihrer Schönheit die wohl beliebteste Teichpflanze.

Mit ihren schwimmenden Blättern und ihrer rosa Blüte verschönert sie jeden Gartenteich sofort.

Sie steht gerne in mindestens 50 cm tiefem Wasser. Besser ist eine Wassertiefe von einem Meter.

Die Seerose blüht von Juni bis September und ist winterhart.

Seekanne (Nymphoides peltata)

Seekanne

Die Seekanne bildet wunderschöne gelbe Blüten und ist im Blatt ähnlich der Seerose.

Die Seekanne blüht von Juni bis August und fühlt sich an einem sonnigen bis halbschattigen Platz bei ca. 80 cm Wassertiefe am wohlsten.

Seekannen sind winterharte Teichpflanzen.

Wassernuss (Trapa natans)

wassernuss

Die Wassernuss steht in Deutschland unter Naturschutz.

Sie blüht von Juli bis September und bildet nussähnliche Früchte.

Sie bevorzugt einen sonnigen Standort und 20 bis 60 cm Wassertiefe.

Die Wassernuss ist eine einjährige Teichpflanze.

Die Unterwasserpflanzen

Ach wenn man die Unterwasserpflanzen im Teich nicht direkt sehen kann, sollte man sie bei Teichbepflanzung nicht vernachlässigen.

Sie versorgen den Teich mit Sauerstoff und bieten zudem Schutz und Zuflucht für die Teichbewohner.

Tausendblatt (Myriop. spec.)

tausendblatt

Das Tausendblatt bevorzugt Wassertiefen von 10 bis 150 cm.

Sie sollte an einem sonnigen bis halbschattigen Platz eingesetzt werden.

Sie bleibt komplett unter Wasser und bietet so Schutz und Sauerstoff für viele Teichbewohner.

 

Wasserfeder(Hottonia palustris)

wasserfeder

Weiß-violette Blüten erheben sich bei dieser Unterwasserpflanze aus dem Wasser, während der Rest der Pflanze komplett unter Wasser bleibt.

Sie blüht von Mai bis Juni und bevorzugt es im Halbschatten zu leben.

Caboma (Cabomba caroliniana)

caboma

Die Caboma ist eine der dekorativsten Unterwasserpflanzen. Sie bildet kleine weiße Blüten an der Wasseroberfläche.

Sie bevorzugt Sonne bis Halbschatten. Eine Wassertiefe von 40 bis 120 cm ist zu empfehlen.

Dies ist natürlich nur ein kleiner Überblick darüber, welche Pflanzen am Teich es gibt. Die Auswahl ist hier mannigfaltig.

Wenn Sie Teichpflanzen kaufen wollen, können Sie dies online oder besser im Fachhandel tun. Beachten Sie hier, dass viele

Pflanzen nicht das ganze Jahr hindurch lieferbar sind. Versuchen Sie bei der Planung Ihres Gartenteiches daher frühzeitig herauszufinden, welche Teichbepflanzung Sie sich zulegen möchten.